Deichstadtradio

I Gründung

Am 27. April 2013 fand im  Mehrgenerationenhaus Neuwied das erste Treffen des  Projekts „Internetradio von Bürger für Bürger“ statt. In Form eines  Zeitungs- Aufrufs des MGH wurden freiwillige BürgerInnen der Stadt gesucht, die der Stadt  zu einer neuen Stimme verhelfen sollten- dem Bürgerradio. Es kamen rund zehn Interessenten zwischen 40-75 Jahren.image001

In der ersten Sitzung wurde, nach einer theoretischen Einführung, einem Brainstorming und nach einer Namenssuche direkt eine kickoff- Sendung live gesendet. – „Deichstadtradio“ war geboren.

deichstadtradiotitelbild

II Idee und Ursprung

Hinter dem Bürgersender verbirgt sich das in Grossbritannien initierte Projekt „Radioactive 101“.logoradioactive

Dieses trat an ein EU Life-long learning Programm heran mit der Idee der Entwicklung einer paneuropäischen Radioplattform, welche

„Web2.0 Funktionalitäten beinhaltet, und diese  mit innovativen community-basierten pädagogischen Ansätzen verknüpft.

Die Aktivitäten des Projekts adressieren folgende Themen:

  • Employability,
  • Inklusion und
  • Aktive Bürgerbeteiligung und Bürgerschaft

aus einem innovativen Verständnis heraus. (zit.nach: http://de.radioactive101.eu/)

Der Projektrahmen ist auf zwei Jahre festgelegt.

„The consortium is led by the University of East London (UK), with other partners from Portugal (CIMJ), Germany (UKL), UK (Pontydysgu), Malta (KIC) and Romania (ODIP).“

Federführrend verantwortlich für die deutsche Sektion des Projekts ist das Institut für Wissensmedien an der Universität Koblenz-Landau.  Dessen Mitarbeiter Andreas Auwärter sucht u.a. Projektpartner wie das MGH Neuwied, um weitere Radiogruppen zu formieren und diese koordinativ-pädagogisch in der Projektphase zuunterstützend zu begleiten.

Anlässlich der Gründung einer zweiten Gruppe im Koblenzer MGH  erläutert Andreas Auwärter die Idee:

Gründung von KO´n´RAD/Interview A.Auwärter: http://www.youtube.com/watch?v=QVnRC89CoFU

III Zurück zu Deichstadt- Radio

Seit Gründung im April hat sich eine feste Gruppe von sechs Amateur- RadiomacherInnen gefestigt, die sich mittlerweile im Studio des Offenen Kanals Neuwied– OK4 Neuwied alle 14 Tage für vier intensive Arbeitsstunden trifft. Neben Theorieeinheiten, Einweisungen in die Technik und das journalistische Arbeiten wurden redaktionelle  Inhalte  erarbitet, dere n Bearbeitung und Erstellung als Audio sbeitrag dann teamgerecht verteilt werden. Produziert und bearbeitet werden die Beiträge ausserhalb dieses Treffens. Der OK bietet seine Schnittplätze dafür während den Öffnungszeiten  zur Verfügung. In Planung ist, die Live-Sendung als „Radio zum Zuschauen “ aufzuzeichnen, und dann im  Programm von OK4 auszustrahlen.

Die Livesendung wird einmal live gestreamt und ist nach einer Bearbeitung zwei Tage später  als Podcast abrufbar.

III „Soziales Medien-Universum“

Neben dem Blog sollen die social medias  die Aktivitäten des Radios dokumentieren,  den Bekanntheitsgrad  erhöhen und ein Netzwerk aufbauen.

DSRAD bettet die Nutzung der sozialen Medien von Beginn an ein. Sie werden wie folgt genutzt:

  1. facebook– zentrales Vernetzwerken, (Action-) photos,  geplant: Videos und Audioschnipsel- http://on.fb.me/1hAfEYV
  2. Twitter: Shortlinks, Retweets, #ff sehr effektiv– @DeichstadtRadio
  3. paper.li– RSS Fedd- Zeitung zu lokalen News sowie Themen rund um podcast/(freie) Radios, Medienkompetenz- bildung- http://paper.li/DeichstadtRadio/1371680113
  4. yahoo-Groups: email- Verteiler intern, Sammlung von RSS Feeds/Newslettern- gerade in der Diskussion, zu beenden, da:
  5. moodle.com– interna, Fortbildung, mp3- Bilderarchiv,

Ziel des Einsatzes vonTwitter und Facebook ist es , einen höheren Bekanntheitsgrad, ergo eine grössere Zuhörerschaft  zu erreichen/Interesse zu wecken(MitmacherInnen zu suchen..)    und ein Netzwerk zu lokalen Vereinen, Bürgerinitiativen, Institutionen und Gremien aufzubauen sowie Kontakte in der „Bürgermedien-/Medien-Szene“ zu knüpfen“ um einen Interessensaustausch zu initieren. Last but not least möchten wir natürlich auch die  europäischen Partnern mit ihren Aktivitäten begleiten.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s