Die Bahn und die Überwachung

Die Deutsche Bundesbahn bekennt Farbe: Ja zur Videoüberwachung.

Wegen der Sauberkeit, der Ordnung und der Ruhe. Das Überwacht-Werden ist entweder kostenlos, im Aufpreis inbegriffen, oder garnicht-weil eh schon vandalisiert. Das ganze zensurfrei. wer samelt eigentlich solche Filme, gibts dafür Archive?

Drei Beispiele für den „Willen zur  Wahrheit „, und ein moralischer Fingerzeig.

a) kostenlos: der Bahnhofsinnenraum.

videoüberwacht1

b) im Aufpreis inbegriffen-höhere Auflösung und bessere Qualität des Films?: ICE-Toilette

Bild044

c) garnicht– weil, ist ja nur Bummelzug, und eh schon kaputt

Bild001

d) „die Moral von der Geschicht…“

Bild045

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter über...., Ein Foto und seine Geschichte

Eine Antwort zu “Die Bahn und die Überwachung

  1. Pingback: habitation » DB Class V 100

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s