Irgendwas mit Medien

In einem Artikel der Süddeutschen Zeitung unter der Rubrik „Schule&Job“ heißt es:
Berufe rund um Fernsehen, Film und Internet gelten als cool- aber auch als Verlegenheitslösung.
In einem Interview mit dem PR-Dozent Perry Reiswitz wird dann aufgezeigt, welche Voraussetzungen man mitbringen sollte, um einen Beruf in „den Medien“ zu erlernen.
Reisewitz findet es per se Klasse!!, wenn Menschen ein allgemeines Interesse am Berufsfeld Medien haben.

Machen wir nicht alle jeden Tag was mit Medien? Was würden wir wohl ohne Handy, Computer und Stereoanlage machen? Richtig, wir sässen vorm Fernsehen… oder gehen um der lieben Medien willen einem dem Menschen ureigenen, archaischen Verhaltensmuster nach: dem Jagen und Sammeln. Medien-Schnäppchenjagdszenen in Berlin .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gedankengut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s